Kursangebote
Programm
Kursangebote / Kursdetails

Live-Online-Seminar: Ausgewählte Probleme der Vermögensauseinandersetzung bei Trennung und Scheidung

Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO für Familienrecht (5 h)

Achtung: Wegen der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie werden wir dieses Seminar  nicht in der ursprünglich geplanten Präsenz-Form durchführen.

Gerne möchten wir Ihnen dieses Seminar aber  als Online-Seminar anbieten. 

Für die Teilnahme an unserem Online-Seminar benötigen Sie nur einen PC, Tablet, etc. mit Micro – und Kamerafunktion sowie eine stabile  Internetverbindung.

Sie erhalten dann am  Montag, 14. Dezember 2020 weitere Informationen und einen Zugangs-Link, mit dem Sie sich  dann direkt über Ihren Browser in das Webinar einloggen können.

Während des Seminars können Sie mit dem Referenten und Teilnehmern über einen Chat oder auch aktiv durch Zuschaltung  in Kontakt treten und Fragen stellen.

Das Online-Seminar berechtigt wie unsere Präsenzseminare zum Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.

 Inhalt:

I. Die wichtigsten nebengüterrechtlichen Ansprüche in der anwaltlichen Praxis 

  1. Konkludente Ehegatteninnengesellschaft
  2. Ehebezogene Zuwendung
  3. Familienrechtlicher Kooperationsvertrag.

Das Problem: Angenommen, ein Ehegatte hat zugunsten des anderen erhebliche Sachleistungen (Vermögenstransfers) oder Arbeitsleistungen erbracht und der Zugewinnausgleich scheitert an Tatsachen (sog. gestörter Zugewinnausgleich: verbrauchtes Anfangsvermögen oder überschuldetes Endvermögen) oder an der Rechtslage (Gütertrennung oder modifizierter Zugewinnausgleich.

Zur Lösung: abgehandelt werden die Tatbestandsvoraussetzungen, die Rechtsfolgen, die Konkurrenz zum Zugewinnausgleich, taktische Fragen.

II. Das Kapitalwahlrecht bei Lebensversicherungen
Das Problem: Ein Ehegatte übt sein Kapitalwahlrecht nach dem güterrechtlichen Endstichtag des § 1384 BGB aus. Ist es sowohl für den Versorgungs- als auch für den Zugewinnausgleich verloren?
Zur Lösung: Es wird die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs vorgetrage 

III. Die Altersvorsorge des Unternehmerehegatten über Kapitalanlagen im Falle der Gütertrennung oder des gestörten Zugewinnausgleichs.

Es wird die Funktionsäquivalenzrechtssprechung des BGH dargelegt und die dazu aktuell ergangene obergerichtliche Rechtsprechung (OLG Karlsruhe, OLG Frankfurt)

  • Referent:
    Dr. Thomas Herr, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Zappek Humburg & Partner, Rechtsanwälte mbB Notare, Kassel.Dr. herr ist beim Deutschen Familienrechtstag engagiert, seit vielen Jahren in der Anwaltsfortbildung tätig und hat ca. 100 Veröffentlichungen vorzuweisen. Jährlich erscheint sein Jahresrückblick zum Nebengüterrecht in der FF. Er gehört nach dem Focus-Ranking zu den erfolgreichsten deutschen Familienrechtsanwälten.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 20-12534

Beginn: Mi., 16.12.2020, 13:00 - 19:00 Uhr

Dauer: 5 Zeitstunden

Kursort: Online-Seminar

Gebühr: 249,40 € (215,00 Netto)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
16.12.2020
Uhrzeit
13:00 - 19:00 Uhr
Ort
Online-Seminar



Abgelaufen


HERA Fortbildungs GmbH
der Hessischen Rechtsanwaltschaft


Bockenheimer Anlage 36
60322 Frankfurt am Main

Tel. 069 77 06 24 - 0
Fax: 069 77 06 24 - 22
E-Mail: info@hera-fortbildung.de

 

Kursangebote / Newsletter

Wir informieren Sie gerne per E-Mail über unsere aktuellen Angebote und Kurse: